Gebrauchtwagen kaufen leicht gemacht


Außenzustand       Innenraum      Räder      Motor      Probefahrt      Papiere      Checkliste


Motorraum

Der Motor

ist im besten Fall frei von Ölflecken und völlig trocken. Um das fest zu stellen, genügt ein kurzer Blick. Die anderen Stellen im Motor muss man sich etwas genauer ansehen.

Der Ölstand

kann auch Aufschluss über den Motorzustand geben. Zeigt der Ölmessstab einem Ölstand unter dem Minimum an, kann es sein das Öl leckt oder Motor nicht mehr in Schuss ist. Achten Sie beim Ölstand prüfen auch darauf, dass das Öl auf dem Messstab nicht zu dunkel ist.
Finden Sie kleine Wassertropfen darauf, ist die Zylinderkopfdichtung undicht. Im diesem Fall wird müssten Sie sich auf eine teure Reparatur einstellen, wenn Sie den Gebrauchtwagen kaufen.

Abnutzungen

im Motor zeigen eindeutig, dass etwas am Motor gemacht wurde. Vielleicht hatte der Gebrauchtwagen einen Motorschaden. Achten Sie auf abgenutzte aber auch auf neue Schrauben

Die Leitungen

müssen absolut dicht sein, dürfen keine Risse im Gummi haben oder spröde aussehen. Abgenutzte Leitungen und Gummimanschetten müssen ausgetauscht werden. Finden Sie Kalkspuren an der Verbindung zum Kühler, ist etwas undicht.

Die Batterie

sollten Sie sich vor Allem an den Polen ansehen. Finden Sie dort weiße Salzablagerungen, kann es sein, dass die Ladereglung kaputt ist. Im jedem Fall ist es ein Zeichen dafür, das der Wagen wenig gepflegt wurde. Meist ist auf dem Batteriedeckel ein Aufkleber, auf dem das Baujahr steht. Ist die Batterie älter als 4 Jahre, sollte Sie auf jeden Fall ausgewechselt werden.

Das Kühlsystem

sorgt dafür, dass der Motor nicht überhitzt wird. Sehen Sie sich also den Kühlwasserbehälter an, er darf auf keinen Fall Risse haben. Auf dem Behälter ist eine Skala, der Kühlwasserstand muss im Normalbereich sein. Zu wenig Kühlflüssigkeit lässt den Motor zu heiß laufen und kann zu einem Motorschaden führen.
Wenn der Motor vorher nicht gelaufen, also noch kalt ist, können Sie einen Blick in den Behälter werfen, es dürfen Keine Fremdstoffe oder Öl darin sein. Auch in den Kühlerblock können Sie einen Blick werfen. Sind die Kühlerrippen start verdreckt, würde ich von diesem Gebrauchtwagen kauf abraten - ein Motorschaden ist vorprogrammiert.

ACHTUNG: Öffnen Sie NIEMALS das Kühlsystem nachdem der Motor gelaufen ist. Die Kühlflüssigkeit ist kochend heiß und spritzt heraus.

Den Motor starten!

Lassen Sie den Verkäufer den Motor starten. Achten Sie dabei auf ungewöhnliche Geräusche beim Anlassen und bei laufendem Motor. Steigen Luftblasen im Kühlwasser auf, oder bildet sich sogar öliger Schaum, spricht das auch für eine kaputte Zylinderkopfdichtung.


Was bei der Probefahrt zu beachten ist ==>