Gebrauchtwagen kaufen leicht gemacht


Außenzustand       Innenraum      Räder      Motor      Probefahrt      Papiere      Checkliste


Probefahrt

Die Probefahrt

lässt sich ohne den Verkäufer natürlich am Besten machen. Man kann dann alles ganz in Ruhe ausprobieren. Fragt sich nur, ob der Verkäufer sich darauf einlässt.
Bieten Sie ihm z.B. an, Ihren Partner als Pfand da zu lassen während Sie eine schnelle Runde um den Block drehen.

Der Motor

darf während der Fahrt keine auffälligen Geräusche machen. Lassen Sie beim Fahren zur Kontrolle das Fenster einen Spalt geöffnet. Sollte Ihnen etwas ungewöhnlich vorkommen, sprechen Sie den Verkäufer darauf an. Am Besten lassen Sie es aber vom Fachmann prüfen.

Kupplung, Gas und Bremse

müssen sich leicht treten lassen und genauso leicht wieder zurückkommen. Beim Treten dürfen sie keine Geräusche von sich geben. Ungewöhnliche Geräusche können Zahllose Ursachen haben. Eins haben fast alle gemeinsam - eine teure Reparatur.
Die Bremsen müssen ruhig und gleichmäßig zeihen. Auf einem Absolut freien trockenen Straße oder einem großen freien Parkplatz, kann man testen ob der Wagen beim Bremsen nicht zu einer Seite zieht. Das kann im Ernstfall vor allem bei nassen / glatten Straßen gefährlich werden.
Ein langer Pedalweg beim Bremsen kann entweder schlecht eingestellte Bremsen oder abgenutzte Bremsbeschläge bedeuten. Hören Sie beim bremsen ein metallisches Schleifen/Quietschen, sind sie wahrscheinlich völlig runter.

Die Schaltung

kann einigen Aufschluss über den Gebrauchtwagenzustand geben. Schalten Sie bei der Probefahrt am Besten alle Gänge einmal durch. Selbstverständlich muss sie leicht und präzise zu bewegen sein.

Nach der Probefahrt

können Sie noch einen Abschließenden Blick in den Motor werfen. Schauen Sie noch einmal nach Flecken von Öl oder Kühlerflüssigkeit. Es kann nicht schaden, einen zweiten Blick auf den Ölmessstab zu werfen. Ist das Öl noch so sauber wie vor der Fahrt? Ist es viel dunkler als vorher, wurde es wahrscheinlich nicht regelmäßig gewechselt. Es kann auch sein, das die Verbrennung des Motors nicht richtig funktioniert. Ob das der Fall ist, sehen Sie am Auspuffendrohr – es ist dann innen sehr verrußt.


Was ist bei den Papieren zu beachten ==>